Donnerstag, 24. September 2009

Gedanken über das Lehren und Lernen


"Wenn wir jemanden helfen wollen,
ein Ziel zu erreichen,
müssen wir erst herausfinden,
wo er jetzt steht, und dort anfangen.

Wenn wir das nicht tun,
bilden wir uns ein,
anderen helfen zu können.

Um jemanden helfen zu können,
müssen wir mehr wissen als er,
und vor allem müssen wir
verstehen, was er versteht.
Allenfalls können wir nicht helfen,
selbst wenn wir mehr wissen.

Wenn wir jedoch zeigen wollen, wie viel wir wissen,
dann sind wir arrogant und eitel
und wollen bewundert werden, nicht helfen.

Wahre Hilfsbereitschaft setzt Demut voraus.
Wir müssen begreifen, dass Hilfe nicht zum Ziel hat
zu herrschen, sondern zu dienen.

wenn wir das nicht wissen,
können wir niemanden helfen."

Soren Kierkegaard

Kierkegaard hat das sehr gut erkannt und schön ausgedrückt.
Im alltäglichen Leben trifft man leider diese Praxis nicht immer an.
Umso schöner ist es dann, auf Menschen zu stossen, die dieses
Wissen leben.

Hypnose-Coaching Roger Kaufmann orientiert sich an den Leitgedanken über das Lehren und Lernen vom dänischen Philosophen Soren Kierkegaard



Kommentar veröffentlichen