Samstag, 11. Juli 2009

Hypnose - Zwei Selbstversuche in Show-Hypnose und Forensischer-Hypnose

Ein Mythbusters-Team versucht in Selbstversuchen zu testen ob Hypnose wirklich wirkt. Das erste Video ähnelt eher einer Show-Hypnose, hat lediglich einen Unterhaltungswert, kann ruhig ausgelassen werden.
Die Show-Hypnose hat den Zweck zur Unterhaltung - Die Geschichte der Show-Hypnose hat lange Tradition. Das Spektakel, in dem teilnehmende Personen lächerlichgemacht werden, halte ich nicht ganz für ungefährlich. Die Formen der Show-Hypnose hat nichts mit lösungsorientierten Hypnosetherapie zu tun und schadet daher dem Ruf der Hypnotherapie.



Das zweite Video ähnelt der Forensischen-Hypnose, im Versuch wird klar, falls Hypnose richtig eingesetzt wird, dadurch auch sehr hilfreiche und nützliche Informationen aus dem Unterbewusstsein geholt werden können.
Die Hypnose im forensischen Bereich dient der Aufklärung von Rechtsfällen. Bis heute gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis der Genauigkeit von Erinnerungen, die unter Hypnose hervorgerufen werden. Die Forensische-Hypnose ist daher recht umstritten.
Ist die Forensische-Hypnose als erinnerungs-
unterstützendes Verfahren bei aussagen von Zeugen und Opfer überhaupt zulässig?
Dazu der Experte Prof. Dr. Bernd v. Heintschel-Heinegg
Beitrag aus dem beck-blog; Deutsches Recht


Kommentar veröffentlichen